Die Land and Housing Corporation (LH) ist das größte öffentliche Wohnungsunternehmen in Südkorea. Die LH verfügt auch über ein eigenes Forschungsinstitut (LH-I), in dem Experten aller verwandten Themen eigene Forschungsarbeiten zur Stadtplanung im Allgemeinen sowie zu Fragen der Mobilität, Energie- und Wasserversorgung durchführen.

Bereits bei einem Sondierungstreffen im März 2018 wurde deutlich, dass es große thematische Schnittmengen mit den Projektinhalten von KoGeReC gibt. Es wurde daher ein gemeinsamer Expertenworkshop für den Herbst 2018 vereinbart, bei dem jeweils abwechselnd deutsche und koreanische Experten über denselben Themenbereich referieren und damit eine weitere Basis für die Identifizierung gemeinsamer Forschungsfelder schaffen. Der Workshop hat vom 17.-19.9.2018 stattgefunden und beinhaltete neben einer umfassenden Vortragsreihe zu den vier Themen von KoGeReC und den anschließenden Anbahnungsgesprächen von Projekten auch eine eintägige Exkursion.

17.9.2018: Vortragsreihe

Deutsche und koreanische Experten während der Vortragsreihe (Lee)
Deutsche und koreanische Experten während der Vortragsreihe (Lee)

18.9.2018: Exkursion

Modell der im Bau befindlichen “Administrative Smart City“ Sejon (Riel)
Modell der im Bau befindlichen “Administrative Smart City“ Sejon (Riel)
Besichtigung des neuen Stadtteils (Riel)
Field trip to the new city quarter

19.9.2018: Memorandum of Understanding

Am 19.09.2018 wurde ein Memorandung of Understanding (MoU) zwischen der HsKA und dem LH-I unterzeichnet, in dem beide Parteien eine zukünftige wissenschaftliche Zusammenarbeit auf den Gebieten Stadtplanung, Mobilität, Energie- und Wassermanagement vereinbaren.

Die Zusammenarbeit zwischen einer Hochschule für angewandte Wissenschaft und dem Forschungsinstitut des größten koreanischen Landentwicklers birgt enormes Potenzial, um innovative und nachhaltige Ansätze nicht nur in der Theorie, sondern auch in Form von realisierten Pilotprojekten umzusetzen und damit den Wissenstransfer zwischen Forschung und Praxis sowie zwischen Deutschland und Korea zu intensivieren.

Prof. Jan Riel (Hochschule Karlsruhe) und Präsident des LH-I Kyung-Hwan Sohn nach der Unterzeichnung des MoU (Schmid)
Prof. Jan Riel (Hochschule Karlsruhe) und Präsident des LH-I Kyung-Hwan Sohn nach der Unterzeichnung des MoU (Schmid)

Partner


Hochschule Karlsruhe – Technik und Wirtschaft | Karlsruhe University of Applied Sciences                 Universität Sungkyunkwan                 Karlsruher Institut für Technologie                 Land and Housing Institute (LH-I)                 Hochschule für Technik Stuttgart